. . .

8. Dauerhafte Implementierung

Leoni VoucherWird der Veränderungsprozess von nur einer Person betrieben, so steht und fällt der Wandel mit dieser Person. Dies ist die denkbar schlechteste Konstellation, die in der Praxis allerdings gar nicht so selten anzutreffen ist. Ohne diese Person gerät der Wandel schnell ins Stocken und die Organisation fällt reflexartig in alte Verhaltensmuster zurück.

Wir halten es deshalb für erforderlich, eine Struktur zu schaffen, die weitgehend
unabhängig von einzelnen Personen funktioniert. Von Anfang an gilt es, die Verantwortung in einem Team zu platzieren. In einem zweiten Schritt gilt es, Menschen in der Organisation als Multiplikatoren zu qualifizieren und einzusetzen. Deren Aufgabe ist es, die Kollegen einzuladen und zum Mitwirken zu gewinnen. So wird der Wandel auf breiter Basis ermöglicht.

Das Ziel ist es, möglichst schnell viele der tangierten Mitarbeiter „ins Tun“ zu bringen. Die Selbsterfahrung ist der Garant fürs Verstehen und bildet die wachsende Chance auf dauerhafte Veränderung. Ich agiere und werde dadurch zum Mitspieler. Jeder der Beteiligten will insgeheim mitspielen, denn dazu ist er da.

┬á